Wir warten

Wir warten und harren aus, für den ewigen Moment einziger Glückseligkeit. Wir lassen die Sekunden monotoner Gegenwart verstreichen, auf dass sie uns die pure Zukunft manifestieren. Zeiten, die als Belohnung fungieren für die Mühe nie endender Gegenwart. Denn wir hoffen, wir bangen und betteln darum, dass was falsch läuft, uns einengt oder sogar einsperrt, in anderer Zeit vorüber ist. So ist die Zukunft unser Mittel zu Erlösung und zur Befreiung.

Alles, was eine Gegenwart zu tun hat, ist simpel zu vergehen. Wir arbeiten vor, wir mühen uns ab, für ein Ziel ersehnter Zukunft. Wir wissen, was wir wollen, was wir wünschen und viel mehr noch ersehnen. Wie ein nie gezeichnetes Bild, das Abbild unserer Träume, so halten wir es im Innern fest. Die Manifestation unserer ureigensten Wünsche, in Zukunft, da muss es sein.

So vergeht die Sekunde, die ewig dauern könnte. So verschwindet die Ewigkeit im Dunst der Warterei. Und so entschwindet uns die Allmöglichkeit nie erschaffener Gegenwart. Weil wir warten und ausharren, nur deswegen erleben wir nicht.

So mag die Zukunft unsere Träume beherbergen, die Gegenwart aber ermöglicht sie. Lassen wir verstreichen, so erleben wir nicht. Gucken wir zu, so alleine verpassen wir nur. So besteht die Zukunft bereits in angebrochener Sekunde der Gegenwart und alles war ein wir zu tun hat, ist simpel zu ergreifen.

Die Möglichkeit zu formen, die Zeit mit zu bestimmen und zu malen bereits, was Träume uns erfüllen. Die Zukunft ist jetzt und das Warten ist vorüber. So ergreife lieber die Gegenwart und forme so die Zukunft.

So warten wir nicht, sondern greifen ein und bestimmen neu. Im Jetzt, im Irgendwann, der Sekunde verstreichender Gegenwart. Denn die Sekunde allein verbirgt das Elixier der Ewigkeit. Greife und nimm, dann forme und flechte neu. Mehr, da braucht es nicht.

Gratis Downloads/Geschichten

Den ganzen Blog als PDF?

Keine Lust oder Zeit durch den ganzen Blog zu lesen? Dann nimm gratis 391 Artikel als PDF mit. Einfach kostenlos herunterladen und nach Deiner Zeit, an Deinen Orten, unterwegs eintauchen. Die Themen sind wirklich weit gestreut, denn es ist im Laufe von 10 Jahren alles so entstanden. Und ich habe mich mal hierum, mal dortrum gekümmert, darüber nachgedacht. Lesen sie, was Sie interessiert. Sie entscheiden vollkommen frei auf welchem Medium sie es lesen wollen. Das ermöglicht dieser Download Ihnen. Wissen für alle, war schon immer mein Motto. Und hier ist es schön manifestiert. Also jetzt mitnehmen. 🙂 (Format: PDF; Umfang: 1317 Seiten; Sprache: Deutsch]

Follow me
the nature of all things (english version)

The journey of an elf into our world and the search for the lost magic. A journey through heaven and hell. Through the exterior and interior. Through questions and answers, through high and low (format: PDF, size: 98 pages, language: english)

Click spam protection button and then „Jetzt herunterladen“and already it’s time to start dipping

Follow me

Author: Nismion LeVieth

Schriftsteller, Schreiberling und kreative Seele. Des Sprechens niemals müde, des Schreibens nur in Liebe geknechtet, so gibt es Vieles, Manches noch mehr, im Namen der Dreien, die als dann nur Einer sind: Bruno T Schelig; B.T.Trybowski; Nismion LeVieth. Spuren, denen man folgen will, die findet man rein selber. Der Instinkt, an Neugier gebunden, er weist den richtigen Weg.