Vieles, Weniges, Alles

Vieles,

Weniges,

Alles.

Zu Beginn,

als auch Ende,

da ist’s des Gleich.

<<>>

Weißt alles,

so brauchst es nicht.

Weißt nichts,

so stört es kaum.

<<>>

So ist der manchen Reise nur Widerkehr,

zu des Beginnes ersten Schrittes.

Manch Weg muss nicht gegangen werden,

und mancher nur doch,

um des Nichtgehens Sinn zu erkennen.

(Aus dem Jahre 2012)

[TABS_R id=16687]

Author: Nismion LeVieth

Bruno T. Schelig alias Nismion LeVieth. Sag mir, wer ich bin und ich sage Dir, was Dein Denken Dir erlaubt. Male das Bild meiner Persönlichkeit und ich male Dir Deine Seele. Denn was Du in mir zu erkennen glaubst, ist das Spiegelbild Deiner Selbst. Meine Handlungen unterliegen nur Deinen Deutungen, Deinem Denken und dem halbblinden Augen des Betrachters, der mein Ich nur als sein Wesen akzeptieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.