Was würden wir nur ohne Internet machen?

Rausgehen? Die Natur bewundern, Freunde treffen? Selber Denken anstatt von Gurus den vorgekauten Brei zu schlucken, die doch nur wiederum Geld an uns verdienen wollen?

Oder im Grunde doch nur das Gleiche wie auch jetzt? Still im Kämmerlein hocken und von den Gedanken der Vergangenheit quälen lassen, anstatt den Blick in die Möglichkeiten jedweder Zukunft zu werfen?

Es ist nie das Medium an sich, das schlecht ist. Doch nur jedwede Nutzung, die wiederum nur uns unterliegt.So ist alles nur eben das wieder nur, was wir daraus machen.

Welche Freunde wir wählen. (Merke, du wirst zu dem, mit dem Du Dich umgibst, Deine Gedanken einfärbst.) Welche Ziele wir verfolgen. Ob auferlegt oder doch nur der Bestimmung folgend, die das Selbst befreien kann.

Im Grunde haben wir alle Möglichkeiten, die wir selber nur wählen. Und auf dem Pfad dann, formen sich wiederum Möglichkeit und Potential.

Und ab und an dann wiederum der ewige Kampf des Inneren welchen Weg wir einschlagen. Licht oder Dunkelheit. Zu Anfang auf jeden Fall stellt sich die Frage. Man schwankt hin und her, getrieben von dem Feuer der brennenden Seele. Bis man erkennt, dass man so oder so nur beides ist und eines wie das Andere niemals ablegen kann.

Wir sind die Gefangenen unseres Geistes. Er alleine bestimmt, was wir sehen wollen, begreifen und verstehen und welche Schlüsse wir daraus ziehen. Und unbewusst, wie halbblind schlendern wir durch Wissen und Erfahrungen und können doch nur unbewusst selektieren, da wir nicht alles behalten und aufnehmen können. Nur das wichtigste bleibt. Die eine Erfahrung, die uns erlaubt, trotzdem noch eine rosarote Brille tragen zu dürfen und nur die heile Welt zu sehen. Denn sonst nur, müssten wir was ändern. Uns zuerst und dann nur unsere Umwelt. aber das wiederum ist ein Weg, der ein ganzes Leben und auch mehrere verbrauchen kann.

Ein Tropfen im großen Ozean der Unendlichkeit der Zeit sind wir leider nur. Und wir plätschern, stolpern und laufen unseren kleinen eigenen Irrweg entlang. Zu einem Ziel? Ich vermute, zu meist wissen wir das selber nicht einmal. So bleiben wir auf dem Pfad, der uns vorgegeben wurde. Hoffen, dass wir unseren kleinen Beitrag zum Großen und Ganzen leisten und doch nur wundern wir uns, dass wir niemals am Ziel ankommen?

Der Weg ist das Ziel. Wie sollte es anders sein. Wir aber, wir sind hungrig, wir sind durstig, wir befinden uns im Schlund eines großen Loches, das sich im Innern auftut. So versuchen wir zu befriedigen. durch Likes, durch Follower. Aber obwohl wir wissen, dass es niemals reichen wird, sind wir zufrieden, wir fühlen uns bestätigt und in Kreisen von Menschen aufgenommen, die nur Nullen und Einsen sind. Denn das ist die Kunst der Empathie. Aus dem Gedanken des Fühlens, echte Gefühle entstehen zu lassen.

Und die Moral von der Geschicht?

Lerne selber, alleine nur, was Du nur bist.

Gratis Downloads/Geschichten

Draculas Return

Ein schlankes Werk von 18 Seiten, das ich einmal anfing zu schreiben. Mit Potential weiter geformt werden zu können. Einfach mal eintauchen 🙂 Format: PDF Sprache: Deutsch

Follow me
Zombies World

Eine Online Story, die ich mal begonnen habe und dann nicht weiter fort führte. Das Thema ist klar. Nichts desto trotz, dürfen Sie gerne darin eintauchen. Den Gedanken, die Idee einmal erleben. (Umfang: 24 Seiten; Format: PDF, Sprache: Deutsch) (Anmerkung: Die darin verewigte Domain gibt es nicht mehr.)

Follow me
Den ganzen Blog als PDF?

Keine Lust oder Zeit durch den ganzen Blog zu lesen? Dann nimm gratis 391 Artikel als PDF mit. Einfach kostenlos herunterladen und nach Deiner Zeit, an Deinen Orten, unterwegs eintauchen. Die Themen sind wirklich weit gestreut, denn es ist im Laufe von 10 Jahren alles so entstanden. Und ich habe mich mal hierum, mal dortrum gekümmert, darüber nachgedacht. Lesen sie, was Sie interessiert. Sie entscheiden vollkommen frei auf welchem Medium sie es lesen wollen. Das ermöglicht dieser Download Ihnen. Wissen für alle, war schon immer mein Motto. Und hier ist es schön manifestiert. Also jetzt mitnehmen. 🙂 (Format: PDF; Umfang: 1317 Seiten; Sprache: Deutsch]

Follow me
the nature of all things (english version)

The journey of an elf into our world and the search for the lost magic. A journey through heaven and hell. Through the exterior and interior. Through questions and answers, through high and low (format: PDF, size: 98 pages, language: english)

Click spam protection button and then „Jetzt herunterladen“and already it’s time to start dipping

Follow me

Bruno Schelig

Schriftsteller, Schreiberling und kreative Seele. "Sag mir, wer ich bin und ich sage Dir, was Dein Denken Dir erlaubt. Male das Bild meiner Persönlichkeit und ich male Dir Deine Seele. Denn was Du in mir zu erkennen glaubst, ist das Spiegelbild Deiner Selbst. Meine Handlungen unterliegen nur Deinen Deutungen, Deinem Denken und dem halbblinden Augen des Betrachters, der mein Ich nur als sein Wesen akzeptieren kann."