The Umbrella Academy – Meine kurze Meinung

Ich würde gerne über eine Serie berichten, die ich im Moment sehe und sehr, sehr genieße. Mit Kleinstarbeit wurden alle Hauptcharaktere gezeichnet und wachsen einem sehr schnell ans Herz. Und gerade die Andersartigkeit, das manchmal auch beabsichtigte Komische, tut der Serie nichts ab. Hat man einmal den Anfang und den Charakteraufbau überstanden, gewinnt die Serie an Fahrt. Stück für Stück wird der Plot aufgedeckt und immer näher kommt man an die Charaktere und ihre Verbindung zueinander heran, bis man keinen einzigen mehr missen möchten. Für jeden Geschmack ist einer bei diesen Helden dabei. Und im Gesamtpaket sind sie noch bezaubernder. Ich kann von der Story nicht zu viel verraten, um nicht zu spoilern. Aber auch in Staffel 2 wird noch hübsch einer draufgelegt, da jeder der Helden mit Anderen außerhalb der Academy noch verbunden ist und die Sache einfach verkompliziert. Aber nicht zu viel. Es bleibt überschaubar und man fühlt in der Kunst der Empathie mit jedem mit.

In meinen Augen ist die Serie eine Klasse Empfehlung. Einen Liebling habe ich jetzt nicht. Ich finde 5, ja er hat als Namen nur eine Nummer, Klasse, Allison, Klaus, Diego, Vanya etc. Ich mag sie einfach alle. ☺️ Und auch die sogenannten Bösewichte haben eine eigene Klasse und tun ihr übriges um die Serie am Laufen zu halte. Aktion, die Liebe, Helden, Geister und und und der Weltuntergang. Was will an mehr?

Gratis Mail Updates

Gratis die neuesten Artikel im MailEingang.

View all contributions by

Bruno T. Schelig alias Nismion LeVieth. Sag mir, wer ich bin und ich sage Dir, was Dein Denken Dir erlaubt. Male das Bild meiner Persönlichkeit und ich male Dir Deine Seele. Denn was Du in mir zu erkennen glaubst, ist das Spiegelbild Deiner Selbst. Meine Handlungen unterliegen nur Deinen Deutungen, Deinem Denken und dem halbblinden Augen des Betrachters, der mein Ich nur als sein Wesen akzeptieren kann.

Previouspost Nextpost
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment