Essenzen

Kontroverse

Wenn die Intelligenz zur neuen Dummheit verkommt, sie obwohl sie alles begreifen darf, einfach nichts zu erkennen hat. Wenn Schön das neue Hässlich ist und das innere Aussehen die Oberhand gewinnt. Wenn Reich das neue Arm ist, da man alles hat, was man sich wünschen kann, aber nichts von wirklichem Bestand. Wenn Berühmt das neue einsam ist, da Tausende einen verehren, aber keiner einen wirklich kennt. Wenn alles zu wissen zum neuen Nichtwissen verkommt, da da draußen weit mehr herumfliegt, das man zwar begreifen darf aber in der Natur der Sache nicht wirklich erkennt. Wenn Erfolg zum wahren Scheitern verkommt, da man zwar etwas erreichen durfte, aber niemals das, was man wirklich wollte, nur das was gewünscht und gefordert wurde. Wenn der Lärm zur neuen Stille verkommt, da man begreift, dass die Konzentration auf das eigene Selbst, die Fähigkeit hat alles auszublenden, was einfach nur unwichtig ist. Wenn die zufällige Begegnung zur tieferen Erkenntnis einer fremden Seele wird, da man den Wert der Sekunde nun wirklich erkennt und sie zu schätzen weiß. Wenn der Durst zum neuen Satt sich formt, da man erkennt, dass der ewige Hunger nach mehr nur einer unstillbaren Seele entspringt, die eine innere Leere zu füllen sucht. Wenn der Ideenlosigkeit die unfassbare Kreativität erwächst, da die wahre Stille eines Inneren in flüsternden Worten spricht, wenn man sich des Lauschens übt. Wenn eine Lüge die eigene Wahrheit erkennt, da es wispernd ausspricht, was es sich im Innern wünschend in die Realität fremder Seele transferieren will. (mehr …)

By Bruno Schelig, ago
Brainiac

Die Kunst der eigenen Wahrheit

Wahrheit ist ein so großes Wort, denn an für sich, hat es Gewichtung und Wichtigkeit. Dabei unterliegt die momentane Wahrheit immer den Richtlinien des eigenen Denkens. Was hat man begriffen, verstanden und was ist man bereit anzuerkennen. Je nach eigenem Status auf dem ureigensten Weg, findet man diese oder eine andere Wahrheit. So passt sie sich an und wir finden immer nur eben jenes, das wir ertragen können. Nie mehr. (mehr …)

By Bruno Schelig, ago
Das Leben

Die Facetten reinen Glaubens

„Der Glaube kann Berge versetzen“, diesen Spruch kennen Sie bereits. Wie sollte es auch anders sein, er ist so weit verbreitet, dass man ihn zumindestens einmal im Leben begegnet, ihn hört und in eigener Erfahrung auch bewiesen bekommt. Denn dem Glauben, nicht alleine religiös gemeint, ist eine Macht, die uns erlaubt Größeres zu vollbringen, zu dessen Anfang wir sogar alleine in unserem Glauben sein mögen. Schritt für Schritt mühen wir uns ab auf einem schier endlosen Pfad voll Steinen und Stolpersteinen und dennoch werden wir nicht müde, da da noch etwas Anderes in uns ist. Etwas, dass trotz aller Aussichtslosigkeit nicht aufgeben will, es nicht kann. Ein unsichtbares Etwas, dass uns sogar noch Kraft verleiht, uns antreibt und begleitet. Versucht man es genau in Worten zu beschreiben, so kann man es nicht. Man muss ummalen, Umrisse zeichnen und erfasst dennoch niemals den Kern, der einen selber ganz auszufüllen scheint. Mit einer Idee, einer Ahnung vielleicht auch nur Hoffnung, da beginnt es in einer Sekunde und kann uns auf Jahre begleiten. Vielleicht haben wir etwas begriffen und sind Feuer und Flamme oder aber erst richtig verstanden, was uns zuvor nur durch Zufall begegnete. Denn der Glaube ist Eines auf jeden Fall: so wandelbar wie die phasenweisen Wahrheiten, denen wir im Laufe eines Lebens begegnen. (mehr …)

By Bruno Schelig, ago
Wissen

Wahrheit spielt mit eigener Lüge

Wahrheit ist das Mittel an Kraft, dass sich mit dem Worten zur Einheit formt. Was sie schreibend, als auch sprechend, ins Gehirn manövriert, ist die Kunst an Schliff, die dann die Handlung gebiert. Nur ist es mit jeder Wahrheit, jeder auch reinen Lüge so, dass alleine Umfeld den Gehalt bestimmt. Was hier eine Lüge spricht, in andrer Wirklichkeit, eine Wahrheit ergibt. So kann man jetzt und ganz schnell so sagen, dass es keine Größe an jeder der Formen gibt. Alleine Glauben, Verstehen und ebenso auch der eigene Willen, ergeben Eines als auch das Andere. Zurück, drehend und dann nur wieder auch andersherum. (mehr …)

By Bruno Schelig, ago
Featured

Die Relativität der Wahrheit – Die wahre Lüge

Es gibt keine Wahrheit ! Provokant und direkt behaupte ich das. Ist Wahrheit eine Tatsache oder die Interpretation von Umständen, wie sie sich mir im momentanen Zustand darstellen? Ist sie dann nicht zeitlich und räumlich gebunden? Gekettet an eine bestimmte Ereignisreihenfolge, die sie erst sinnig und fundiert werden lässt? Ist die Wahrheit also von Mensch zu Mensch unterschiedlich, so wie es keine gleichen Menschen gibt? Gibt es im Endeffekt eigentlich keine Wahrheit als Massstab der Allgemeinheit? (mehr …)

By Bruno Schelig, ago
Kategorien
In der Vergangenheit
Partner

Blogverzeichnis - Bloggerei.deBlogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor www.rssmax.de BlogTraffic