In die unbedachte Zukunft

In das Portal der Möglichkeiten, Wahrscheinlichkeiten und Variablen, die unscheinbar sich mir ahnend nur ergeben. Auf dass ich ein Mittler der Zukunft werden kann, die ich hoffend und bangend noch in mir verewige. Was wird ist ein Du im leuchtenden Schein einer vergehenden Vergangenheit in die erstrahlende Pforte der alles Read more…

Kurzer Blick zurück [So nebenher …]

Ich bin gerade meine alten Seiten durchgegangen. Habe den kleinen Zeitstrahl für die Seite erstellt. Und es ist interessant zurück zu blicken. Gerade auf die erste Seite von mir, nismion.com. Ich war gerade frisch in der Trennung. Wurde herausgerissen aus meiner Ehe und die Scheidung stand an. Dies warf mich so sehr aus meinem Konzept des erträumten Lebensweges, dass ich anfing nach zu denken. Wahrhaft nachzudenken. Und in diesem Zuge fing ich auch an zu schreiben. Und ebenso wollte ich diese Texte irgendwo im Internet haben. So erstellte ich über einen Webseiten Baukasten eine eigene kleine Homepage, die ich Creativ Space taufte. Später dann kam ich über den Freund meiner Schwester zum Bloggen, da der dies exzessiv machte. Und er zeigte mir eine ganze Menge in der Anfangszeit. Wir entwickelten uns dann in verschiedene Richtungen weiter. Während es ihm um das reine Geld verdienen und auch Erfolg im Internet ging, widmete ich mich den Flügen eines freien Geistes. So, wie das Leben nun mal einmal manchmal spielt. Wir verloren uns aus den Augen und bis dato habe ich eigentlich nichts mehr von ihm gehört. Aber er hat den Grundstein für meine weitere Entwicklung gelegt. Nämlich das Bloggen und ich bin ihm da überaus dankbar für. (mehr …)

Abschied und Zukunft

Es ist schwer zu gehen, wenn mehr hinter einem liegt, als davor. Wenn der erste Schritt in die Zukunft mit Erinnerungen beginnt. Und doch, da müssen wir es. Da sollen wir es. Es muss kein Großer sein. Oftmals sind es die vielen Kleinen, die einem zu schaffen machen. Das Winken, ein Auf Wiedersehen, Goodbye und jemals oder nie wieder. Wir wissen es vorher nicht, und genau das ist das Problem. Jedes neue Kapitel beginnt nur, wenn etwas Altes endet. Wenn aber dieses Alte das Neue ist, das unsere Zukunft bilden sollte, dann stehen wir auf einmal mit leeren Händen da. Eine Gegenwart, die fad erscheint. Und auch das ist wieder ein kleines Problem. Denn es bedeutet, dass unsere Zukunft von etwas Anderem abhängig war. So, ist das nicht schlimm. Vor allem können wir meistens nicht was dafür. Aber haben wir selber unsere Zukunft an etwas gebunden, dann sind wir wieder nur ein Sklave davon. Willentlich unterwerfen wir jede noch ungeahnte Möglichkeit einem Rahmen, einer Begrenzung, die wir im Verstand erschaffen habe. Es ist das Gefängnis, das wir nicht sehen wollen, vielleicht auch nicht einmal können. Und den Schlüssel zur Befreiung, den haben wir bereits in der Gegenwart zur Vergangenheit geschickt. So bleibt er verloren und unerreichbar für uns. Ein Mittel um eine ewige Gegenwart aufrecht zu erhalten. (mehr …)

Die Vergangenheit abschliessen – Hilfreiches Vergessen

Die Vergangenheit. Gelebte Lebenszeit, vergangene Zeiten, die in unserem Geist herumspuken. Erinnerungen besitzen wir Viele. Aber nicht alle sind hilfreich. Behindern manchesmal das Fortkommen, das Weiterleben auf freie Weise, wie man es sonst tun würde.

Ein Ereignis, dass in anderer Augen nicht einmal gravierend ist, nur ein Alltagserlebnis, der Lauf der Welt. Aber Sie wirft es aus der Bahn? Sie kommen einfach nicht mehr auf den alten Weg? Es belastet Sie? Nervt Sie und verhindert jeden Neuanfang? (mehr …)