Unschuld im tiefen Wald

Wie die zarte Rose ihre Blütenblätter pellend offenbart, so nur bietest du zaghaft Dein Inneres an. Auf dass sich jemand Deiner Knospe vorsichtig nähere und ihr die Aufmerksamkeit schenkt, die sie alleine verdient. Denn so[…]

Continue reading …

Kreaturen des Innern

Die Wesen Deines Inneren, sie kennen Dich. Sie wissen um Dich und Deine Existenz. Und so urgewaltig wie sie auftreten, so klein und nichtig, sind sie nur ohne Dich. Du gibst Ihnen Macht. Du erschaffst sie. Du erfüllst[…]

Continue reading …

Die Kämpfer in den Schatten

Im Dickicht der eigenen Zweifel findet ein Kampf statt. Die Dämonen der Schwäche kichern geifernd über jedes gute Gefühl. Sie wispern und flüstern Worte des Selbstzweifels und kennen genau die Punkte, die berührt und aktiviert[…]

Continue reading …

Die Macht der Stille

Lärm, egal welches Ursprungs, beherbergt die ureigene Macht, uns abzulenken. Uns mit gewaltiger Macht zu umspülen, wegzuspülen, von dem leisen Zentrum unseres eigenen Innern. Denn jeder Ton, ob nun fremd oder von uns selbst ausgelöst,[…]

Continue reading …