Psychisch Kranke und ihr geheimes Laster

160 views

Wir alle haben Schwächen oder auch nur eine Seite an uns, die wir zu verstecken suchen. Manchesmal gehen wir sogar so weit, dass wir diese Anteile an uns vor uns selber verleugnen, als wären sie gar nicht da. Natürlich funktioniert das nicht, aber es ist verständlich, dass man manches an einem selbst einfach nicht sehen will. Ein anderer Aspekt ist, dass Andere dieses Seite an uns nicht sehen oder akzeptieren wollen, vielleicht sogar von Kindesbeinen an. So werden wir von unserem Umfeld dazu erzogen, halbblind für unser eigenes Wesen zu bleiben. Aber manchmal kann man etwas nicht verleugnen oder aber man versucht es, aber es bleibt felsenfest in unserem Leben verankert.

Und wir haben zu leben mit diesem Handicap, müssen versuchen das Beste daraus zu machen. Vielleicht sogar noch mehr? Vielleicht sind unsere Schwächen aber auch unsere Stärken? Das, was uns auszeichnet über dem normalen Durchschnitt des Einerleis? Wie immer, liegt es nur an uns und wie wir damit umgehen. Ich würde Ihnen gerne ein Video zum Thema zeigen, das eine mögliche Geschichte erzählt. Eine Erfahrung und ein Umgang damit. Dabei ist es nicht am Leben vorbei, sondern erzählt, man kann sagen, knallhart eine traurige Geschichte und wie damit umgegangen wurde, über die Dämonen eines schweren Lebens obsiegt wurde.

Psychische Krankheiten

Wir widmen uns in diesem Artikel einer Sparte der Gesellschaft, die verschrien und verkannt ist, wenn man so sagen will. Genau deswegen forme ich den Artikel ja auch. Um zu zeigen, dass es auch anders geht. Denn auch wenn ein Mensch eine Diagnose hat, so sagt das noch lange nichts über den Menschen selber aus. Hat man selber nichts mit dieser Ecke der Gesellschaft zu tun, so herrschen zu meist nur Vorurteile vor. Die Medien tun da ihr Übriges, in dem sie zum Beispiel eine multiple Persönlichkeit als Monster darstellen. Split sei hier mal federführend genannt. Der Film ist gut, so viel kann man sagen. Aber eben nur als Film aus der Kreativität von Hollywood. Es gibt Menschen da draußen die die multiple Persönlichkeit haben. Voll ausgebildet als einzelne Persönlichkeiten oder auch nur als Anteile, die phasenweise ihre Rolle übernehmen. Aber keiner, so wage ich zu behaupten, nimmt jetzt junge Mädchen als Geiseln und versucht einem Monster den Weg frei zu räumen, damit er es ausleben kann. Solche psychisch Kranken eher, fristen ein Schatten Dasein zwischen der Rolle die sie in der Gesellschaft spielen müssen und eben ihrer Krankheit, die mal mehr, mal weniger, sie daran hindert. So dass sie auffallen, aus dem Rahmen fallen und vielleicht sogar sich dafür schämen, was sie sind. Denn die Normalität ist das, was der Mensch akzeptiert und nur das, was er gerne sehen will. Fällt etwas aus dem Rahmen, so bedeutet das, dass er umdenken muss, seine Gedankenmuster anpassen muss und vielleicht sich sogar auf das Neue einlassen muss. Und dabei muss er dann entscheiden, ob er den verbreiteten Vorurteilen glauben will oder sich doch lieber selber eine Meinung bildet.

Ich zeige Ihnen jetzt den Trailer zum Film, auch wenn mir das Bild nicht gefällt, dass er vorschiebt. Aber Informationen, Blickwinkel, sind normalerweise objektiv und neutral zu betrachten. Und sind Sie ein Leser von meinem Blog, dann haben Sie sich eine geistige Freiheit bewahrt, die Sie auch mit einer Fiktion umgehen lässt. Darüber zu blicken, nicht nur das Angebotene zu nehmen und selber zu wählen, was man glauben will.

Der Film zeigt eine mögliche Variante einer Wirklichkeit. Wenn man Potential entdeckt, dann unterliegt es immer einem selber, in wie weit man es jetzt ausschöpft oder unterdrückt. Und wie weit ist man bereit dafür zu gehen? Geht man über Menschenleben, um sich über die eigene bisherige Existenz zu erheben? Die eigenen Grenzen hinter einem zu lassen und etwas vollkommen neues zu erschaffen? Aber das ist eine Frage, die sich jeder Mensch ab und an zu stellen hat. Ist der Weg richtig, den man eingeschlagen hat? Ist der Preis vielleicht zu hoch für den möglichen Gewinn? Und kann man seinen Weg jetzt mit dem vereinbaren was man im Innersten ist? Das, was einen auszeichnet und von Anderen unterscheidet? Diese Entscheidungen jetzt muss jeder mal phasenweise treffen. Dafür muss er nicht psychisch krank sein.

Anmerkung aus anderer Feder: (Berlin – Auf die oft fehlerhafte und verzerrte Darstellung von psychischen Erkrankungen in Kino- und Fernsehfilmen hat das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit anlässlich des Filmfestivals „Berlinale“ hingewiesen. Drehbuchautoren und Regisseure stellten Filmcharaktere mit psychischen Erkrankungen häufig als aggressiv, unberechenbar und schuldig dar. Diese negativen Klischees verstärkten beim Zuschauer Angst und Unsicherheit gegenüber den Betroffenen und erschwerten den offenen Umgang mit der Erkrankung.

„Filme beeinflussen die öffentliche Wahrnehmung von psychischen Störungen deshalb so stark, weil ein großer Teil der Menschen seine Informationen über diese Krankheiten ausschließlich aus den Massenmedien bezieht“, sagte Wolfgang Gaebel, Vorsitzender des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit. Filmemacher hätten daher eine beson­dere Verantwortung. (Quelle: aerzteblatt.de))

Aber Hollywood benutzt jetzt die Vorurteile, die eine Gesellschaft den psychisch Kranken gegenüber sowieso hat, um ein Bild zu zeichnen, in dem man schockiert ist, von der eben Persönlichkeit oder auch Vielen davon. Und so frisst es sich fest in den Tiefen eines Menschen. Immer mit Unbehagen solchen Individuen zu begegnen. Diese aber werden sich einem nicht öffnen, da sie instinktiv über die Beschaffenheit dieses kleinen Problemes Bescheid wissen. Wie immer wird ein Abbild der Möglichkeit publiziert und die breite Masse glaubt es dann. Ein Grund, warum Sie auf jeden Fall auch das nächste Video gucken müssen. Denn es geht auch anders.

TED Talk – Eleanor Longden

Allem Anschein nach war Eleanor Longden wie jeder andere Student, voller Elan und komplett sorgenfrei nahm sie Kurs aufs College. Bis die Stimmen in ihrem Kopf zu sprechen begannen. Zunächst harmlos wurden diesen internen Erzähler zunehmend feindlich und herrisch, und verwandelten ihr Leben in einen echten Albtraum. Diagnostiziert mit Schizophrenie, hospitalisiert, unter Beruhigungsmittel gesetzt, wurde sie von einem System ausgemustert, das nicht wusste, wie es ihr helfen konnte. Eleanor Longden erzählt die bewegende Geschichte ihrer langjährigen Reise zurück zu seelischer Gesundheit und argumentiert, dass sie überlebt hat, weil sie lernte, auf ihre Stimmen zu hören.

 

Auch wenn das Video recht lang ist, so hoffe ich doch, dass Sie es sich bis zum Ende angesehen haben. Denn es erzählt eine mögliche Geschichte, wie es auch laufen kann. Man kann über seine Dämonen triumphieren. Sicher, kann es Jahre dauern. Und mit Sicherheit bringt es einen oft an den Rand der Verzweiflung. Aber irgendwann wird man schlussendlich siegen. Und genau darum geht es in diesem Artikel. Man kann sich über sich selbst erheben, über sich hinauswachsen und auch ein Optimum finden, zu dem ein „normaler“ Mensch keinen Zugang hat. In dem man z.B. leidgeprüfter ist und sich so eine empfindsamere Seele erhalten hat. Ich habe ebenso gehört, dass psychisch Kranke weitaus kreativer sind, als der normale Durchschnitt. Das kann man nutzen. Und ich denke, dass viele der großen Stars, die verehrt und vergöttert werden, sicher so einen eigenen Rucksack der psychischen Verdrehtheit mit sich herumtragen. Nur als „Anderer“ kann man sich über den Durchschnitt erheben und zu etwas Einzigartigem werden. Nicht immer muss es so gravierend sein, dass man vollkommen aus dem Rahmen fällt. Es können auch nur kleine „Änderungen“ sein, die anders sind. Und man sollte nicht vergessen, dass alle großen Persönlichkeiten unserer Vergangenheit ebenso eine psychische Störung hatten. Es liegt immer nur an Ihnen. Was Sie aus sich selbst machen. Welchen Dämonen Sie nachgeben, welche Sie einsperren und welche Sie als Mittel zum Zweck frei lassen. (Natürlich immer im Rahmen)

Psychisch Kranke in Filmen:

Es gibt noch so einige Filme, die es sich lohnt zu sehen, wenn man sich für das Thema interessiert.

  • A beautiful Mind
  • Color of Night
  • Identität (2003)
  • Sucker Punch
  • Nennt mich verrückt

Das sind nur einige Filme, eine kleine Auswahl. Aber diese verarbeiten das Thema mal anders. Mit jeweils unterschiedlichen Blickwinkeln.

Gegen die Diskriminierung psychisch Kranker

Es sind Menschen, wie Du und ich. Sie tragen oftmals einen Rucksack dessen Last Du Dir nicht vorstellen kannst. Und sie haben sich dieses Schicksal nicht wirklich ausgesucht. Und dennoch müssen sie damit leben und das Beste daraus machen. Oft kommen sie an den Rand der Verzweiflung, aber sie geben einfach nicht auf. Und sie führen ein Doppelleben. Das, wie sie sind, wie ihre Krankheit sie zwingt zu sein und die Rolle, die sie ausleben müssen, um in der Gesellschaft zu funktionieren und akzeptiert zu werden. Es ist eine Last, psychisch krank zu sein. Aber oftmals beschweren sie sich einfach nicht. Sie ertragen die Dämonen, überstehen ein Tief und lächeln Dich im nächsten Moment an, da es das ist was du brauchst. Sie fühlen tiefer, sind sensibler, da sie das Leid nur zu gut kennen. Und oft sind sie es, die stehen bleiben und fragen ob alles ok ist. Da nur sie die Einsamkeit nur zu genau kennen. Manchmal sind sie leuchtende Vorbilder und niemand weiß wirklich, an was sie schwer tragen. Im Leben leuchten sie in schillernden Farben, aber bei ihrem Psychologen oder auch Psychiater sind sie in Tränen aufgelöst, da das Leben einfach zu schwer für sie ist.

Sie sind einfacher Durchschnitt, der vor Aufgaben gestellt wurde, die er zu bewältigen hat. Und im Ertragen, im Erdulden, sind sie an sich selber gewachsen. Bis daraus etwas einzigartiges wurde. Und sicher haben sie in Verzweiflung angefangen. Fühlten sich in eine Ohnmacht gesetzt. Aber sie haben einfach nicht aufgegeben und blicken jetzt nur zurück auf die verschiedensten schwarzen Löcher ihres Lebens.

Fazit

Vielleicht hilft dieser eine Artikel etwas. Vielleicht ändert er jetzt ihren Blick auf diese Sparte unserer Gesellschaft? Dann hat er seinen Nutzen und Daseinsberechtigung erreicht. Ich selber kann immer nur Blickwinkel und Augenblicke formen. Damit Sie etwas anders sehen. Vielleicht auch etwas verstehen? Und verlieren Sie Vorurteile, Skepsis gegen etwas, was Ihnen vorher fremd war, so habe ich meine Pflicht lohnenswert erfüllt. Denn mit Sicherheit könnte ich immer über die Leichtigkeit des Seins schreiben. Aber das ist nicht das wahre leben. Im Leben geht es dreckig zu. Man wird übervorteilt, kämpft mit Vorurteilen und findet mehr Schwierigkeiten als Lösungen. Nicht immer ist es einfach und selten eindimensional. Hat Ihnen der Artikel etwas gegeben, dann nehmen sie es mit in ihren einfachen Alltag. Bis zum nächsten Artikel.

 

Gratis Downloads/Geschichten

444 Sprüche

Sprüche, egal der Form, haben nur einen Sinn: „Wahrheit in kleinster Form zu präsentieren.“ Es gibt Hunderte, Tausende, Abermillionen in dieser Welt. Aber was Du in diesem Werk findest, ist in Neugeburt nur Einzigartig. Niemand sonst, wird Dir eine Zeile aus diesem Buch präsentieren. Sie entspringen dem Chaos der Schöpfung, die einstmals Existenz gebar.
Es ist Wahrheit, es ist Wissen, es ist Spur an Deinem eigenen Sein. So folge den tausenden an Worten und finde einfach alles. Was Du erahntest, vielleicht erhofftest und nun in Zeilen finden darfst. Manches Wort muss erst gebildet, gesprochen und verstanden werden, auf dass sich neue Wahrheit bilden kann.
Doppeldeutigkeit, Eindeutigkeit, versteckte und offensichtliche Botschaft, das findest Du hier. Mehr Worte gebrauchts nicht mehr. Denn alles ist bereits im Innern. (Format: PDF; Umfang: 75 Seiten; Sprache: Deutsch)

Follow me
Draculas Return

Ein schlankes Werk von 18 Seiten, das ich einmal anfing zu schreiben. Mit Potential weiter geformt werden zu können. Einfach mal eintauchen 🙂 Format: PDF Sprache: Deutsch

Follow me
Zombies World

Eine Online Story, die ich mal begonnen habe und dann nicht weiter fort führte. Das Thema ist klar. Nichts desto trotz, dürfen Sie gerne darin eintauchen. Den Gedanken, die Idee einmal erleben. (Umfang: 24 Seiten; Format: PDF, Sprache: Deutsch) (Anmerkung: Die darin verewigte Domain gibt es nicht mehr.)

Follow me
Den ganzen Blog als PDF?

Keine Lust oder Zeit durch den ganzen Blog zu lesen? Dann nimm gratis 391 Artikel als PDF mit. Einfach kostenlos herunterladen und nach Deiner Zeit, an Deinen Orten, unterwegs eintauchen. Die Themen sind wirklich weit gestreut, denn es ist im Laufe von 10 Jahren alles so entstanden. Und ich habe mich mal hierum, mal dortrum gekümmert, darüber nachgedacht. Lesen sie, was Sie interessiert. Sie entscheiden vollkommen frei auf welchem Medium sie es lesen wollen. Das ermöglicht dieser Download Ihnen. Wissen für alle, war schon immer mein Motto. Und hier ist es schön manifestiert. Also jetzt mitnehmen. 🙂 (Format: PDF; Umfang: 1317 Seiten; Sprache: Deutsch]

Follow me
the nature of all things (english version)

The journey of an elf into our world and the search for the lost magic. A journey through heaven and hell. Through the exterior and interior. Through questions and answers, through high and low (format: PDF, size: 98 pages, language: english)

Click spam protection button and then „Jetzt herunterladen“and already it’s time to start dipping

Follow me

Previous post:

Next post:

Impressum

Blogverzeichnis - Bloggerei.deBlogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor www.rssmax.de BlogTraffic