Ich komme sehr gut in die Geschichte hinein. All zu viel will ich noch nicht von der Story verraten. Aber auf jeden Fall dreht sich mein nächstes Buch um die Legende Lilith. Ich habe noch nicht entschieden, wie ich es online stelle werde. Auf jeden Fall exklusiv über Amazon Kindle. Aber ob als komplettes Buch oder als eigene kleine Reihe, steht noch etwas in den Sternen. Warten wir es gemeinsam ab.

Lilith

Jetzt aber bekommen Sie die Einleitung meines nächsten Buches.

Nun bin ich es, der sich in langen Worten ergießt. Auch ich bin eine Legende in Eurer Zeit. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin keine Frau der Worte. Auf den ersten Blick erscheint das atypisch, aber es ist nun einmal so.

Durch die Erfahrungen, die sich über Jahrhunderte Eurer Zeitrechnung ziehen, habe ich die dunkelsten Seiten von Menschen als auch Göttern kennengelernt. Und der Gutglaube, das Naive, das Reine, habe ich durch eine offensichtliche Falle verloren.

Ja, ich war einmal ein Engel, wie Kain sehr wahr geschildert hat. Und durch offensichtlichen Verrat wurde ich in meine eigene kleine Hölle gestürzt.

Wenn Ihr den ersten Teil der Legends of Kain Reihe gelesen habt, wisst ihr schon Einiges über mich. Kain hat dort mit seinem Schriftsteller eine wunderhübsche Geschichte erschaffen.

Aber nicht alles ist wahr, was auf den ersten blick plausibel erscheint. Und so wende ich mich an Euch, um das Bild richtig zu rücken.

Ihr habt mich als nach Rache dürstende Dämonin kennengelernt. Aber dies ist nicht die simple Wahrheit. Sicher, habe ich einen plan, aber widmet er sich der schönen Liebe. Und wer hat nicht selber schon aberwitzige Pläne durchgeführt im Namen der Liebe?

Genau.

Jeder.

Ich.

Du.

Wir alle schon.

Ich bereue nichts. Auch wenn ich einmal in der Herrlichkeit eines Himmels leben durfte und danach dem Blick nach tief fiel, lernte ich doch erst die Menschlichkeit mit all ihren Fehlern kennen.

Und als ich verloren durch die Zeit geisterte, fand mich Kain und machte mich zu einem Kind seines Blutes. Aber das ist schon so lange her.

So lange, dass ich es selber schon zu vergessen scheine.

Und um mich zu erinnern, schreibe ich dies Dir, meinem Leser, nur auf. Es geht nicht um Selbstbeweihräucherung, um den Hauch einer Entschuldigung.

Aber ich will, dass auch meine Sicht der Dinge gehört wird. Die Wahrheit hinter allem ans Licht kommt.

Wenn Du dafür bereit bist, dann folge mir weiter.

Und wisse, was Du hier erfahren wirst, das bezeichnet ein Anderer als Legende, als Mythologie, als gut gehütetes Geheimnis.

Aber dies ist einfach mein Leben, das ich in Abschnitten Preis gebe.

Erwarte nichts und bekomme alles.

Das ist es, was ich Dir im Kern anbieten kann.

<<>>

Ok, ich beginne mit einer Wahrheit.

Es gibt einen Gott und es gibt ein Paradies und es gibt die ersten Menschen. Aber anders, als ich es Dir schilderte.. Ich unterliege dem christlichen Glauben nicht.

In Wahrheit muss ich mich mittlerweile keinem Glauben mehr unterwerfen. Ich bin befreit, losgelöst davon.

Aber mein Ursprung entspringt etwas Anderem, das Du nur als nordische Mythologie kennst.

Und so, bin auch ich etwas Besonderes.

Etwas Einzigartiges.

Etwas, das es so, im Zufall entstanden, kein zweites Mal mehr geben kann.

Ja, ich bin ein Vampir.

Mittlerweile.

Vor Jahrhunderten verwandelt.

Und nein, ich besitze nicht die Macht der Schatten, wie sie nur Kains Linie entspringt. Und dennoch bin ich auch etwas Anderes. Ich war einmal eine Walküre, die dem Gott Odin diente. Über den magischen Kuss die Gefallenen der neuen Streitmacht zuführte. Aber die Zeit, das Schicksal, spielte anders mit mir.

Und was mir widerfahren ist, genau das darfst du erfahren.

Niemand anders kennt die ganze Geschichte so, wie ich sie kenne.

Und niemand anders kann sie so schildern, wie nur ich. Genau deswegen übe ich mich in langen Worten, wenn es auch meiner Natur widerspricht.

Ich spiele lieber.

Mit Menschen.

Mit Schicksalen.

Mit Motivation, Abgründen der Seele und der reinen Verführung.

Wenn Du meine Geschichte kennst, dann wirst Du es letztendlich auch verstehen.

Ich bin die reine Mythologie.

Meine Existenz ist eine Legende.

Und jeder da draußen, hat schon etwas über mich gehört, wenn auch gleich mit anderem Ursprung.

Was ich Dir anbiete, ist eine Wahrheit.

Meine Wahrheit.

Ob Du sie glaubst, da habe ich keinen Einfluß drauf.

Aber ich kann mich bemühen, so verführerisch, so betörend zu sein, wie ich es auch im Fluss der Zeit einst war.

Ich ende jetzt hier die Selbstbeweihräucherung.

Widme mich der Geschichte.

Denn nur darum bist Du ja hier.

Folge mir in Sagen und Legenden.

Aber vergiss nicht, dies ist meine eigene kleine Wirklichkeit.

Urteile, Verurteile nicht.

Sondern nimm an, was ich Dir liebpreisend anbiete.

Lilith

Das gibt Ihnen noch nicht all zu viel, aber schon mal eine Idee, einen Gedanken.


Bruno Schelig

Schriftsteller, Schreiberling und kreative Seele. "Sag mir, wer ich bin und ich sage Dir, was Dein Denken Dir erlaubt. Male das Bild meiner Persönlichkeit und ich male Dir Deine Seele. Denn was Du in mir zu erkennen glaubst, ist das Spiegelbild Deiner Selbst. Meine Handlungen unterliegen nur Deinen Deutungen, Deinem Denken und dem halbblinden Augen des Betrachters, der mein Ich nur als sein Wesen akzeptieren kann."