Die Schwächen eines Vampirs

Obwohl Vampire übernatürliche Wesen sind, besitzen sie Schwächen, die die Unsterblichkeit neben die Sterblichkeit parkt und sie anfällig für Manches macht, so dass sie nicht die wahre Ewigkeit genießen können, wenn sie nicht aufpassen. Manchen gegenüber sind sie nur anfällig gegenüber, Anderes wiederum wirkt wie Gift und kann sie sogar töten.

Die Sonne

Jede Mythologie sagt aus, dass Vampire nur in der Nacht leben und in den Schatten sich zu Hause fühlen. Die Sonne, das Zeichen für Leben und Helligkeit, ist somit ihr Feind und ihre größte Schwäche. Sie verbrennen, verglühen im grellen Sonnenlicht. Und in der Anne Rice Saga sucht mancher Vampir sein Ende in dem er sich der Sonne stellt. Ist das Alter hoch genug, so verbrennen sie nicht ganz, sondern überleben so ein Sonnenbad und gehen mit einer leichten festen Bräune fortan ihrer Wege. Wenn mich nicht alles irrt, so hat Lestat diesen Weg einmal eingeschlagen und auch überlebt.

Wasser/fließendes Wasser

Es gibt die Mythologie, dass Wasser schädlich für Vampire sei. Wie die Sonne, würde es sie verbrennen. Es findet sich, wenn mich nicht alles irrt, in der Legacy of Kain Reihe wieder und verewigt. Eine ältere Spielreihe mit grandioser Story, aber das nur am Rande.

Es macht durchaus Sinn, denn auch Wasser steht als Symbol für das Leben und dessen Reinigung als auch Erhalt. Da der Vampir das Verderben ist, könnte es eines seiner naturgegebenen Schwächen sein.

Knoblauch und Kreuze/Weihwasser

Knoblauch hat eine heilende und reinigende Wirkung. Deswegen hält sich schon ewig die Mythologie, dass es eine Schwäche von Vampiren ist. Der Geruch alleine soll sie davon abhalten einen Ort zu betreten, dort zu verweilen. Je nach Mythologie und Quelle schwankt aber auch das. Mal scheint es zu stimmen, ein Anderes Mal wieder nicht.

Als Dämonen dem Namen nach, Unsterbliche Wesen, widersprechen sie der Natur und ihren Regeln, wie sie ein Gott aufgestellt haben mag. Die Kirche soll für das Gute stehen und all die Schatten mit ihrem Licht verscheuchen. Von daher ziehen sie sich zurück, wenn sie ein Kreuz gezeigt bekommen, verbrennen bei Berührung und auch Weihwasser versengt ihnen die Haut. Dabei ist es auch immer von Bedeutung, wie stark der Glaube desjenigen ist, der das Kreuz hoch hält. Schwankt der Glaube, wird schwächer, so sinkt auch die Macht des Kreuzes, bis es ganz ohne Abwehrfunktion verbleibt.

Silber/Holzpflock

Wenn mich nicht alles irrt, wir auch Silber als rein betrachtet, die Berührung hat in der Mythologie eine reinigende Wirkung. Deswegen ist es eine der Schwächen der Vampire, je nach welcher Mythologie man geht. Seine Haut verbrennt bei der Berührung.

Wird der Vampir gepfählt, so verfällt er entweder in Starre und kann sich nicht bewegen oder aber er zerfällt zu Staub. Da kommt es auch wieder darauf an, welcher Legende bzw. Mythologie man folgt. Auf jeden Fall muss der Holzpflock genau ins Herz, sonst ist er nicht fruchtbar in dem Mittel seiner Vernichtung.

The End

Damit haben wir die gängigsten Schwächen aufgezählt. Wenn Ihr noch welche kennt, so schreibt sie gerne in die Kommentare. 🙂

Author: Nismion LeVieth

Schriftsteller, Schreiberling und kreative Seele. Des Sprechens niemals müde, des Schreibens nur in Liebe geknechtet, so gibt es Vieles, Manches noch mehr, im Namen der Dreien, die als dann nur Einer sind: Bruno T Schelig; B.T.Trybowski; Nismion LeVieth. Spuren, denen man folgen will, die findet man rein selber. Der Instinkt, an Neugier gebunden, er weist den richtigen Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.