Es gibt keine Wahrheit ! Provokant und direkt behaupte ich das. Ist Wahrheit eine Tatsache oder die Interpretation von Umständen, wie sie sich mir im momentanen Zustand darstellen? Ist sie dann nicht zeitlich und räumlich gebunden? Gekettet an eine bestimmte Ereignisreihenfolge, die sie erst sinnig und fundiert werden lässt? Ist die Wahrheit also von Mensch zu Mensch unterschiedlich, so wie es keine gleichen Menschen gibt? Gibt es im Endeffekt eigentlich keine Wahrheit als Massstab der Allgemeinheit?

Was ist wahr?

Die Tatsache zu entscheiden was wahr ist oder was nicht, obliegt nur mir selber. Ich bin bei der Ergündung dessen an nichts gebunden, keinem Rechenschaft schuldig und schon gar nicht muss ich zu einem bestimmten Ergebnis kommen. Das heisst, dass mein Ergebnis alleine daran liegt, was ich weiss und erlebt habe. So wie ich die Dinge beurteile, wie ich meine Schlussfolgerungen ziehe, werde ich auch für mich entscheiden, was wahr ist und was nicht.

Ein Beispiel:

Ich sage: “Die Menschen sind dumm.” Ist diese Aussage wahr oder falsch?

Überwiegen nur gute Erinnerungen an Menschen in meiner Vergangenheit, die alle allgemeingültig als intelligent angesehen werden können, so werde ich das entrüstet abtun. Ich werde zugeben, dass es dumme Menschen gibt, aber ich nehme dieser Aussage die Bedeutung in dem ich begründe, dass nicht alle Menschen so sind. Meine Erfahrungen sind andere und so erkläre ich diese Aussage für falsch. Sie ist also nicht wahr.

Würde ich aber einen Vortrag über das Klickverhalten von Surfern halten und anzeigen, dass das was ihm als erstes ins Auge springt, auch seine erste Mausbewegung sein wird ? Um so mehr es blinkt und auffällt, um so mehr wird er darauf anspringen. Nehme ich das Beispiel des Fernsehens, wie er manipulierbar ist durch schöne Träume, Bilder die einen Wunsch erwecken, schüren und verstärken?

Würde ich es in diesem Zusammenhang nennen? So würde mir keiner im Saal widersprechen. Denn ich zeige die triebgesteuerte Seite des Menschen, wie er durch seine innersten Veranlagung fremdgesteuert werden kann. Das heisst er ist dumm. Denn er ist manipulierbar und nicht Herr seiner Sinne. Sein Gehirn wird nicht genutzt. In diesem Raum hätte ich recht, würde meine Aussage als wahr, Wahrheit betrachtet werden.

Wahrheit braucht ein Ziel

Will ich etwas als Wahrheit darstellen, das Wahre aufzeigen, so brauche ich ein Gegenüber. Durch ein Medium, die Sprache oder auch Schrift, gebe ich meine Botschaft weiter. Das Gegenüber weiss nichts von meiner Absicht und wird es vorbehaltlos empfangen. Je nach Umstand wird es eine Diskussion geben. Und das Ergebnis? Eine wahre Aussage, eine Wahrheit. Dabei muss es nicht Meine sein, es kann auch sein, dass mich der Gesprächspartner überzeugt hat und ich eine andere Wahrheit als richtig ansehe. Das heisst, Wahrheit und die Bedeutung des Wahren kann sich je nach schwere des Themas in Minuten ändern. Ich kann also etwas für wahr ansehen, aber zur Wahrheit wird es erst, wenn es auch von jemandem anders für richtig gehalten wird. Trägt dieser es jetzt weiter und findet diese Aussage so seinen Weg in die breitere Masse, die Gesellschaft, so wird sich daraus eine Wahrheit, eine Moralvorstellung oder auch ein ungeschriebenes Gebot bilden. Solange, bis es wieder auf ein Gegenüber trifft, der das Gegenteil verteidigt, gewinnt und die neue Wahrheit weitergetragen wird.

Das Medium Internet als Wahrheitsbote

Im Endeffekt heisst das, dass Wahrheit von der Position abhängt, die derjenige inne hat, der sie verbreitet. Hat er genug Wissen und ein starkes Rückrat, so wird er sich durchsetzen und gewissermaßen ein Garant für Wahrheiten werden. Denn er wird überzeugen und weitergeben.

Beziehen wir das noch kurz auf das Internet, so wird der Wahrheitsgehalt eines Artikels, einer Botschaft daraus gebildet, wie die Surfer darauf reagieren. Gibt es Kommentare, so wird ein neuer Surfer sehen, dass die Wahrheit sich durchgesetzt hat und es anerkennen. Hält ein Surfer jetzt meine Artikel für wahr, bewirken sie was, so werden sie weitergegeben. Je nachdem wie wichtig die Botschaft ist, wird sie in seinen persönlichen Bereich mitgenommen. Seien es die Favoriten, Bookmark-Dienste oder auch schnellere Medien, wie Twitter und Facebook. Er verbreitet und sorgt für den Wahrheitsgehalt, denn er steht mit seinem Namen dafür. Je nach Bedeutung, kann sich so eine Überzeugung in den Weiten des Internets manifestieren, die den Ausgang in nur einer Aussage hat. Das bekannteste Beispiel im Internet ist doch der PR und SEO Bereich. Jeder verbeitet seine Ansichten und je nach Rückhalt, wird es weitergetragen. Wie gross war doch der Boom aus der Aussage heraus, dass Keywords nicht mehr wichtig für google sind.Und doch scheiden sich da die Geister. Aber in jedem Webmaster hat sich je nach Quelle eine eigene Wahrheit gebildet, nach der er handelt.

Es gibt keine Wahrheit

Weiterführend heisst das aber, dass es keine Wahrheit gibt. Es gibt keine Aussage, keine Tatsache, die in jedem Bereich von vorneherein als wahr angesehen wird. Nehme ich die Aussage: “Ich bin ein Mensch.” So habe ich recht. Das weiss ich. Sie werden es auch als wahr ansehen, denn Sie gehen einfach davon aus. Würde dieser Artikel aber in ein anderes System eintreffen (utopisch gesprochen), wo andere Regeln gelten, wo ein Mensch Affen sind und Affen die Menschen, so wäre meine Aussage falsch. Aber ich halte sie für wahr. Ist sie es deswegen? Weil ich etwas aus guten Wissen und Gewissen und Überzeugung behaupten kann ist es eine Wahrheit? Sie hängt genauso davon ab, welche Regeln und Normen, welche Begrifflichkeiten verbreitet sind. Das heisst, die Definition Mensch, wie sie hier verbeitet ist, bestätigt meine Aussage und macht sie auch hier nur zur Wahrheit. Setzen wir noch einen drauf.

Definiere ich für mich persönlich eine vampirische Existenz, ich gebe bestimmte Voraussetzungen dafür, Anzeichen, die ich erfülle und ich behaupte jetzt, ich bin ein Vampir……Bin ich es dann? Ist die Aussage wahr? Ich bin überzeugt davon, ich behaupte es nach meinem Wissen und Gewissen und Überzeugung. Bekomme ich jetzt Anhänger, die das glauben und es als wahr ansehen….ist es dann wahr? Die sich aber nach einem Monat umdrehen und so wird die Wahrheit wieder zur Unwahrheit? Zur Lüge, verrücktem Verstand?

Masse bestärkt Wahrheit und verstärkt ihren Gehalt.

Aber keine Aussage ist so stark, dass sie jeden Raum übersteht. Jede mögliche Konstellation. Sie braucht Voraussetungen und allgemeingültige Begrifflichkeiten nach denen sie sich definiert. Diese können aber nie für Alles und Jeden bestehen. Das heisst, Wahrheit ist relativ. Einer Konstante, einem Umstand unterworfen. Und damit gibt es einfach ausgedrückt keine Wahrheit, die immer wahr ist. Das heisst, es gibt keine Wahrheit.

Behaupte ich jetzt, das ist die Wahrheit, und ich weiss, das kann sie nicht überall sein, so weiss ich, dass es nicht wahr ist, was ich sage. Das heisst ich Lüge. Sie aber schlucken es, da sie es verstehen und nachvollziehen können. Für Sie wird es wahr. Sie machen also eine Lüge zur Wahrheit.

Der Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge ist also nur mein geistiger Horizont? Ein Zeichen meiner Weiterentwicklung? Dieser Umstand macht also aus einer Wahrheit eine Lüge und aus einer Lüge eine Wahrheit?

Enden wir hier. Beantworten Sie mir nur eine Frage:

Ist dieser Artikel wahr? Gibt er eine Wahrheit wieder? Oder in Anbetracht dessen, dass er nicht überall wahr sein kann, ist er eine Lüge? Also unwahr was ich schreibe?

Nun, werden Sie mir jetzt glauben, auch wenn es eine Lüge sein muss nach der beschriebenen Erläuterung? Aber sehen Sie es als Lüge, so dürften Sie es nicht glauben, außer Sie machen es zur Wahrheit. Und damit lügen Sie. Denn Sie wissen mehr, wenn Sie den Artikel gelesen und verstanden haben.

Gratis Downloads/Geschichten

Den ganzen Blog als PDF?

Keine Lust oder Zeit durch den ganzen Blog zu lesen? Dann nimm gratis 391 Artikel als PDF mit. Einfach kostenlos herunterladen und nach Deiner Zeit, an Deinen Orten, unterwegs eintauchen. Die Themen sind wirklich weit gestreut, denn es ist im Laufe von 10 Jahren alles so entstanden. Und ich habe mich mal hierum, mal dortrum gekümmert, darüber nachgedacht. Lesen sie, was Sie interessiert. Sie entscheiden vollkommen frei auf welchem Medium sie es lesen wollen. Das ermöglicht dieser Download Ihnen. Wissen für alle, war schon immer mein Motto. Und hier ist es schön manifestiert. Also jetzt mitnehmen. 🙂 (Format: PDF; Umfang: 1317 Seiten; Sprache: Deutsch]

Follow me
the nature of all things (english version)

The journey of an elf into our world and the search for the lost magic. A journey through heaven and hell. Through the exterior and interior. Through questions and answers, through high and low (format: PDF, size: 98 pages, language: english)

Click spam protection button and then „Jetzt herunterladen“and already it’s time to start dipping

Follow me

Categories: FeaturedWissen

Bruno Schelig

Schriftsteller, Schreiberling und kreative Seele. "Sag mir, wer ich bin und ich sage Dir, was Dein Denken Dir erlaubt. Male das Bild meiner Persönlichkeit und ich male Dir Deine Seele. Denn was Du in mir zu erkennen glaubst, ist das Spiegelbild Deiner Selbst. Meine Handlungen unterliegen nur Deinen Deutungen, Deinem Denken und dem halbblinden Augen des Betrachters, der mein Ich nur als sein Wesen akzeptieren kann."