Eine überaus interessante Fragestellung, wie ich finde. Ich bin über diese Frage bei gutefrage.net gestolpert und habe mich entschieden einen Artikel darüber zu schreiben. Wieso ist es so schwer den inneren Schweinehund zu überwinden?

Anders gefragt, wieso gibt es ihn überhaupt? Warum behindert der Mensch sich in gewisser Weise selber?

Der innere Schweinehund

Betrachten wir erstmal, was es überhaupt ist. Es sind einfach formuliert, Widerstände, die uns selber davon abhalten, etwas durchzuführen, obwohl wir es eigentlich wollen. Vom Verstand aus wollen wir es tun, durchführen. Aber wir bekommen den Hintern einfach nicht hoch. Warum nicht?

Das Problem

Das Problem daran ist, ein kleines Paradox.

Denn obwohl wir uns etwas vornehmen, es auch vom Verstand her ansteuern, wollen wir es eigentlich gar nicht. Der Mensch, jeder Mensch, ist von Natur aus faul. Egal wie fleissig und auch motiviert jemand erscheinen mag. Das hört sich vom Grundgedanken her schlecht an, ist es aber nicht. “Faul, Ich ?” Mögen Sie da drauf protestieren.

Die Faulheit

Faulheit oder auch einfach faul sein, bedeutet auch seine Ressourcen zu schonen. Um es einfach auszudrücken. In dem ich vorher überlege, ob ich etwas tun soll oder auch eben nicht, wäge ich die Risiken, die Kosten und den Nutzen ab. Ich habe keine Lust, also überlege ich erst, ob sich der Aufwand überhaupt lohnt, was dabei herausspringt, wenn ich meine Fähigkeiten und auch Kräfte daran verschwende. Das heisst, dass Faulheit zum Teil aus Selbstschutz existiert. Damit man eben nicht ausgenutzt werden kann und seine naturgegebenen Kräfte verschwendet.

Den Hintern hochbekommen

Aber, obwohl ich sage, dass Faulheit an sich nichts Schlechtes ist, so ist der negative Aspekt daran, wenn man es als Ausrede benutzt. Was im Klartext heisst, ich bin ja faul, also brauche ich gar nicht erst zu tun. Das heisst, nicht zu kämpfen und sich einfach egal welcher Sache, Angelegenheit willenlos zu ergeben. Und das ist garantiert falsch.

Die Kunst

Die Kunst dabei ist einfach, sich ab und zu auch mal hinzusetzen und faul sein zu dürfen. Und im Gegenzug auch den inneren Schweinehund in die Ecke zu schieben und sich ans Werk zu machen. Beherrschen Sie ihn und üben Sie Kontrolle aus. Manchesmal muss einfach nur der Wille stark genug sein, um sich in Bewegung zu setzen.

Der Wille

Nun, einen starken Willen bekommen Sie auch nicht von alleine. Sie brauchen eine starke Motivation. Die bekommen Sie aber nur durch ein Ziel, dass Sie sich setzen und erreichen wollen. Behindert Sie etwas, haben Sie einfach keine Lust, so ist es wichtig, sich einfach vor Augen zu führen, warum man es tun sollte und noch wichtiger, was einem das bringt. Denn einen Nutzen hat jede Tat. Und finden Sie keinen Nutzen, wie wäre es mit etwas Träumerei? Stellen Sie sich einfach vor, was ihnen etwas bringen könnte und machen Sie es einfach auf die Möglichkeit hin, dass Sie das Ziel, so utopisch es auch sei, erreichen könnten. Und glauben Sie mir, auch wenn das so erschaffene Ziel unter Umständen in den Sternen liegt, so resultiert daraus eine Motivation, die über der normalen Pflichterfüllung liegt und auch die Belohnung die daraus resultiert, mag manches Mal um einiges höher liegen als erwartet.

Faul sind wir alle von Natur aus. Auch Ich. Die Kunst ist es, einfach die Kontrolle darüber zu haben und es manchesmal nach hinten zu schieben, wenn der Umstand es erfordert. Die Kontrolle über den eigenen Geist zu erlangen, ist die schwerste und langwierrigste Aufgabe, die jeder Mensch in seinem Leben zu erfüllen hat. Mancher erreicht es nie und wird auch noch im hohen Alter von den einfachsten Widerständen beherrscht.

Gratis Downloads/Geschichten

Den ganzen Blog als PDF?

Keine Lust oder Zeit durch den ganzen Blog zu lesen? Dann nimm gratis 391 Artikel als PDF mit. Einfach kostenlos herunterladen und nach Deiner Zeit, an Deinen Orten, unterwegs eintauchen. Die Themen sind wirklich weit gestreut, denn es ist im Laufe von 10 Jahren alles so entstanden. Und ich habe mich mal hierum, mal dortrum gekümmert, darüber nachgedacht. Lesen sie, was Sie interessiert. Sie entscheiden vollkommen frei auf welchem Medium sie es lesen wollen. Das ermöglicht dieser Download Ihnen. Wissen für alle, war schon immer mein Motto. Und hier ist es schön manifestiert. Also jetzt mitnehmen. 🙂 (Format: PDF; Umfang: 1317 Seiten; Sprache: Deutsch]

Follow me
the nature of all things (english version)

The journey of an elf into our world and the search for the lost magic. A journey through heaven and hell. Through the exterior and interior. Through questions and answers, through high and low (format: PDF, size: 98 pages, language: english)

Click spam protection button and then „Jetzt herunterladen“and already it’s time to start dipping

Follow me

Categories: Das Leben

Nismion LeVieth

Schriftsteller, Schreiberling und kreative Seele. Des Sprechens niemals müde, des Schreibens nur in Liebe geknechtet, so gibt es Vieles, Manches noch mehr, im Namen der Dreien, die als dann nur Einer sind: Bruno T Schelig; B.T.Trybowski; Nismion LeVieth. Spuren, denen man folgen will, die findet man rein selber. Der Instinkt, an Neugier gebunden, er weist den richtigen Weg.