Landing Page, Klick Anzeigen, Ref Links…….

Nach meiner Erfahrung gibt es drei Arten online Geld zu verdienen. Dabei ist die Vorgehensweise nicht immer die gleiche. Je nachdem, was man anbietet, ob man was zu verkaufen hat oder nicht, sollten bestimmte Regeln eingehalten werden.

Welche das sind?

Die Unterteilung:

  1. Sie haben ein Produkt zu verkaufen und bieten es dem Surfer an. Sei es selber zu verkaufen oder über Ref – Link, Landing Page.

Ihre Seite ist die Endhaltestelle für den Surfer.

Der Surfer kommt meist schon zu Ihnen und weiss, was er braucht. Je nachdem wie gut Ihr Seo Marketing vorher schon war, ist er richtig bei Ihnen gelandet.

Ihr Besucher weiss, was er will.

Sie müssen ihm nur noch zeigen, warum er es bei Ihnen kaufen sollte. Was für Vorteile hat ihr Produkt gegenüber Anderen? Was macht Ihr Angebot so einzigartig, dass direkt zugeschlagen werde sollte?

Hier liegt Ihr besonderes Augenmerk auf Ihre Person als Websitebetreiber. Sind Sie vertrauenswürdig, sieht der Surfer, dass Sie Ahnung von dem haben, was Sie anbieten?

Ihr Websiteauftritt, vertrauenserweckend oder Banner für teure Downloadportale? Wollen Sie nur verdienen oder anbieten?

Entsteht beim Besucher der Eindruck, dass er Ihnen egal ist? “Geld her und dann weg.”

Nähe zum Kunden aufbauen, gibt es Support, Testmöglichkeiten, Kundenservice?

2. Sie haben kein Produkt zu verkaufen, Sie besitzen etliche Partnerprogramme und wollen darüber verdienen.

Ihre Seite ist Zwischenhaltestelle für den Surfer.

Der Surfer kommt zu Ihnen auf der Suche nach etwas. Er sucht Informationen zu einem Thema und weiss unter Umständen noch nicht, was er will und was ihn bei Ihnen erwartet.

Ihre Aufgabe ist es, dem Besucher Hunger zu machen. Sie zeigen ihm etwas, führen ihm etwas vor und wollen Interesse erwecken. Der Besucher erfährt etwas und will mehr darüber wissen. Da bietet sich doch die passende Werbung oder die eingebaute Google Suche an.

Themenspezifische Werbung ist hier ein grosses Stichwort.

Der Erotik Bereich ist überschwemmt davon. Man sorgt dafür, dass man gelistet wird unter Pornos, Videos etc. Aber was man anbietet, sind nur Links, Bilder etc.

Und je nachdem, wie gut man es gemacht hat, bekommt der Besucher beim Verweilen auf Ihrer Seite Lust auf mehr. Und benutzt eben Ihre Werbung zur weiteren Information.

Der Verfasser der Seite ist hier nicht unbedingt ausschlaggebend. Ein bißchen vertrauenerweckend sollte er natürlich schon sein. Der Surfer sollte nur merken, dass der Schreiberling weiss wovon er redet und es nicht so dahin geschmiert ist.

Eine Kundenbeziehung besteht auch hier, da Sie wissen müssen, was Ihr Besucher haben will. Auch wenn er es selber noch nicht weiss.

Der Schreibstil ist hier ausschlaggebend für den Erfolg.

3. Sie haben kein Produkt zu verkaufen, haben ebenfalls Werbung, aber die ist nicht themenspezifisch.

Ihre Seite ist die Nebenhaltestellt für den Surfer. Das Plakat an der Säule, die Werbung während einer Serie.

Der Surfer kommt zu Ihnen, weil Sie ihm unabhängige Inhalte anbieten. Sei es News, Trailer, Videos etc.

Er sucht nur im Vorbeilaufen und will gar keine Informationen, nur auf dem laufenden bleiben, mal sehen, was sonst passiert. Sich die Zeit vertreiben.

Er liest Ihre News, Artikel, die immer topaktuell aufbereitet sind. Vielleicht haben Sie ihn schon im Feedreader und er kommt morgens beim Kaffee auf Ihre Seite, so wie andere den Fernseher anschalten.

Dabei fällt sein Blick auf Werbung in der Sidebar.“Ach, das ist ja billig. Mal kurz gucken.”

Ihre Haupt Werbung besteht aus Angeboten, Gratis Schnäppchen, Coupons, Preisvergleichen.

Auch hier hat der Surfer keine Ahnung davon “was er haben will”, aber Sie machen es auch ihm nicht schmackhaft oder bewerben es extra. Sie kümmern sich weiter um ihre News.

Keine News, keine Besucher mehr. Denn anders als bei den anderen Themen veralten Ihre Artikel ziemlich schnell und Sie müssen am Ball bleiben.

Der Schreibstil ist natürlich nicht zu vernachlässigen, aber am wichtigsten sind die News und wie aktuell sie sind. Was bieten Sie an? Interviews, Hintergründe, Videos. Hauptsache mehr und aktueller als die Konkurenz.

Nach meiner Erfahrung lässt sich alles in diese Aufteilung einordnen. Überlegen Sie, worin Ihre Seite gehört. Und versuchen Sie Vermischungen zu vermeiden. Spezialisierung ist das Zauberwort für den Erfolg. Sei es ein Thema oder auch auf eine der drei Einteilungen.

Gratis Downloads/Geschichten

Den ganzen Blog als PDF?

Keine Lust oder Zeit durch den ganzen Blog zu lesen? Dann nimm gratis 391 Artikel als PDF mit. Einfach kostenlos herunterladen und nach Deiner Zeit, an Deinen Orten, unterwegs eintauchen. Die Themen sind wirklich weit gestreut, denn es ist im Laufe von 10 Jahren alles so entstanden. Und ich habe mich mal hierum, mal dortrum gekümmert, darüber nachgedacht. Lesen sie, was Sie interessiert. Sie entscheiden vollkommen frei auf welchem Medium sie es lesen wollen. Das ermöglicht dieser Download Ihnen. Wissen für alle, war schon immer mein Motto. Und hier ist es schön manifestiert. Also jetzt mitnehmen. 🙂 (Format: PDF; Umfang: 1317 Seiten; Sprache: Deutsch]

Follow me
the nature of all things (english version)

The journey of an elf into our world and the search for the lost magic. A journey through heaven and hell. Through the exterior and interior. Through questions and answers, through high and low (format: PDF, size: 98 pages, language: english)

Click spam protection button and then „Jetzt herunterladen“and already it’s time to start dipping

Follow me
Categories: Erfolg

Bruno Schelig

Schriftsteller, Schreiberling und kreative Seele. "Sag mir, wer ich bin und ich sage Dir, was Dein Denken Dir erlaubt. Male das Bild meiner Persönlichkeit und ich male Dir Deine Seele. Denn was Du in mir zu erkennen glaubst, ist das Spiegelbild Deiner Selbst. Meine Handlungen unterliegen nur Deinen Deutungen, Deinem Denken und dem halbblinden Augen des Betrachters, der mein Ich nur als sein Wesen akzeptieren kann."