Denn die Liebe …

Denn die Liebe,

Sie ist einfach nur.

 

Ist Dir kalt,

So wärmt sie Dich.

Ist Dir warm,

So kühlt sie Dich.

Bist Du eingeengt,

So schenkt sie Dir Freiheit.

Bist Du verloren, ohne Halt,

So schenkt sie Dir Umarmung.

 

Denn die Liebe,

Sie ist einfach nur,

Ein Band,

Das niemals kettet und doch verbindet.

 

Bist Du einsam,

So ist sie Dein Gefährte.

Brauchst Du Ruhe,

So schenkt sie Dir leeren Raum.

Bist Du traurig,

So gibt sie Dir tröstend Wort.

Bist Du voller Freude,

So stimmt sie ein,

In Dein Gelächter.

 

Denn die Liebe,

Sie ist einfach nur,

Das Wort,

Das fühlend niemals ausgesprochen werden muss.

Und selbst im Schweigen,

Den Takt zweier Herzen,

Im Gesang vereint.

 

Hast Du Zweifel,

So schenkt sie Dir Hoffnungs Licht.

Hast Du Angst,

So bekommst die zarte Hand,

Die Dich nur sanft begleitet.

Bist Du Du,

So wird sie Dich im Ich begleiten,

Unverändert zulassen,

Was Du wirst,

Was Du bleibst.

 

Denn die Liebe,

Sie ist nicht einfach nur.

Sie ist das Alles,

Das jedes Nichts verdrängt.

Das Alles,

Das man niemals suchend,

In andrer Seele nur findet.

Sei niemals bang, voll Zweifel, voll Angst, voll Trauer.

Und bist es doch,

So findet sie Dich,

Schenkt Dir in andrer Seele,

Nur das,

Was Du grad brauchst.

 

Denn die Liebe,

Sie ist einfach nur,

Genau das,

Was Lebens Odem ausmacht.

 

Lebe liebend,

Liebe lebend,

Und finde rein Dich,

In Gefühl,

Sekunde,

Atemzug.

Braucht es da noch mehr?

(Im Wust der Kreativität vor einigen Jahren entstanden)

[TABS_R id=16687]

 

0 Antworten auf “Denn die Liebe …”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.