April 2015

NonSens drehender Nichtigkeit

Wir spielen mit den Worten, die als Sprache nun mal die unsren sind. Mal besser, mal schlechter und dann doch nur wieder zurück. In Perfektion, dem Hauch an oberster Spielhaftigkeit, lässt sich so ein NonSens ohne offensichtlichen Sinn erschaffen, dessen Aufgabe, vielleicht auch kleine Bestimmung, weniger Verstehen, manchmal Begreifen und dann doch wieder nur reines Denken ist. So bilden sich Ketten an Buchstaben, Reihen an Worten, die als Nächstes ein Puzzle künstlerischer Wahrheit bilden. Im Status des geübten Schreibens, Textens, Dichtens, ist dies ein Hauch an Frische, der dem Schreiberling ein mehr als Grau an Trott abverlangt. So verdreht man extra, was grade war. Verknüpft das Eine, mit dem Reime und zerstört die Bildsamkeit, die sich Takt flüssiger Sprache nennt.

Die Kunst der subjektiven Objektivität

Der Verstand ist unsere größte Ressource, die im Grunde das alleinige Menschsein ausmacht. Mit Sicherheit sind wir erlebbare Wesen, die im Gedanken an die Seele (oder welchen Glauben man vorziehen mag) so manch Größeres erreichen kann. In den eigenen Pfaden, so manch verdrehten Irrwegen des Lebens, sogar ab und an fliegen kann. Und dennoch, gibt es da eben diese Schwierigkeit einer Psyche, eines Systems, das an für sich von alleine funktioniert. Tut es das nicht, springt es aus der Reihe, sprechen wir von Krankheiten, die aber im Grunde nur Abnormitäten einer schief laufenden Formel sind. Denn auch diese „Krankheiten“ haben jede ihren eigenen Sinn, ihre Gültigkeit und eben auch keine zufällige Form. Einer der Gründe, warum die Psychologie so schön studieren, wachsen, untersuchen kann in so manchem ICD. Aber auch das nur am Rande. Denn wie jedes System ist auch die Psyche programmierbar. Durch einen selbst, als auch mit einigem geschicktem Handgriff durch Fremdeinwirkung. Wir lieben solche Filme, ich erwähne einfach mal kurz „The Mentalist“ oder auch „Elementary“. Das geht schon in die passende Richtung. Wir mögen es zu sehen, wie ein Jemand sein Potential an Geistes Fähigkeiten in der rechten Weise ausnutzt, um eine fremde Wirklichkeit zu lösen, zu verändern oder sich rein zu befreien.