Februar 2015

Die Variable Zukunft

Zukunft ist im Grunde nichts, als das Ergebnis von Gegenwart und Vergangenheit. Einer Formel gleich, löst es sich selber auf und ergibt Etwas, das wir bewusst oder unbewusst bereits gewählt haben. Manchmal sind es Sekunden, manchmal Minuten oder auch ganze Wochen, die das Bild einer zukünftigen Gegenwart ausschlaggebend formen. Man kann theoretisch voraus berechnen, was passieren wird, da Menschen, das menschliche Verhalten, dem Anschein nach frei, dennoch Gesetzmäßigkeiten folgt, die es bereits im Weg vorher sich selber fest gelegt hat. Dies einmal als erste Ahnung, wie man eine schon vorgeschriebene Zukunft einfach ändern kann. Man tut nicht, was die Gegenwart von einem verlangt, sondern handelt quasi rückwärts vom Blick der Zukunft aus, die man sich erwünscht. So erschafft man jetzt Variablen, die nur mit Handlungen gefüllt werden, die aus der Zukunft eine fest stehende Form machen. Dieser kleine verdrehte Querschlenker verdeutlicht nur eines. Entweder ist die Gegenwart die Variable und die Zukunft das Ergebnis oder die Zukunft wird zur Variable und die Gegenwart steht fest. Als simple Handlung, als festgeschriebenes Muster oder auch als Kette von Ereignissen. Haben Sie diesen theoretischen Einschub verstanden, so wissen Sie, wie Sie Zukunft quasi verhindern, beeinflussen oder verändern können, auch wenn alles in der Gegenwart Sie in eine bestimmte Richtung treibt. Sie lösen Ihre Gedanken, Ihr Inneres, den simplen Geist, aus dem Rahmen des Jetzt und blicken in die Zukunft, die Sie haben wollen. Dann handeln sie theoretisch genau so in dem Jetzt, wie Sie sich selber gewissermaßen programmieren. Direkt zu Anfang etwas Brainiac, das Ihre Gedanken und Gehirnzellen auf das passende Niveau hoch schraubt.

Die Kunst der Beeinflussbarkeit

Das Innere eines jeden kleinen Menschleins, ist das Gleiche, wie der Schwamm, der sich den Tropfen an Wasser sucht, um so die scheinbare Leere füllen zu können. Die Tönung ist egal, die Fülle als auch Quelle, unterliegt nur der reinen Wahrscheinlichkeit. Dennoch, da braucht das Innere seine Flüssigkeit. Denn wie die Pflanze, da muss es wachsen, da muss es sich bilden und ebenso an Kraft gewinnen. Sucht man sich selber kein Wasser, so überschütten Andere einen damit. So geht es mir, so geht es Jedem und dann auch weiteren Menschleins, die den Erdball säumen. Wir sind das Miteinander, dass sich ebenso ein Gegeneinander bildet. Kontrahenten, Freunde, Kollegen oder auch leider rein die Feinde. So läuft es und so wird es immer bleiben.

Kommentar Spam oder nicht?

Kommentare sind ein hilfreiches Mittel um an Backlinks zu kommen. Das weiß jeder Blogger als auch Webmaster. Genau deswegen werden oft nur Kommentare gepostet, um an einen Backlink zu kommen, ihn zu ergattern oder fast auch zu ergaunern. Der diesmalige Webmaster Friday widmet sich genau diesem Thema. Und ich habe beschlossen daran teilzunehmen. Die Kommentare auf meinem Blog lassen noch zu wünschen übrig, aber das ist nicht verwunderlich schließlich steht er erst seit einem Monat. Und so kann ich froh sein, dass ich überhaupt schon Besucher bekomme.

Zitate zum Thema Liebe

Die Liebe ist das größte Thema, mit dem man sich beschäftigen kann. Deswegen Zitate dazu, die denken lassen, wundern oder auch überlegen. Ich habe sie frei der Quellen gesammelt und zusammengetragen. Schauen Sie sich um und lassen Sie sich inspirieren. Manches kennen Sie bereits, Anderes noch nicht. Aber alles hat seinen eigenen Sinn als auch Zweck. Folgen Sie mir.

Incoming search terms:

Wer bin ich?

Wer bin ich? Bin ich das Du, das keiner Frage entbehrt. Oder bin ich das ich, das in Frage sich selber gebiert? Finde ich mich, in Frage, in reiner Überlegung. So, wie sich Individuum rein selber erschafft? Oder verliere ich mich im Schlund der Tiefe, die solche Frage ergibt? Die Frage zu stellen, heißt Überlegung über Sinn und Zweck an zu stoßen. Aber birgt das Sinn oder ist dies rein eines Unsinnes Fenster?