September 2012

Vieles, Weniges, Alles

Vieles, Weniges, Alles. Zu Beginn, als auch Ende, da ist’s des Gleich. <<>> Weißt alles, so brauchst es nicht. Weißt [...]

Dein Spiegel

Dein Spiegel, der bin ich, der bist Du. <<>> Blickend, da findest Du mich, suchend, da fühlst Du mich. <<>> [...]

Der Freiheits Last …

Knüpfende Wesenart, des Menschen Sein, kleinlichst an Existenz, grenzend in Geistes Ergreifen. <<>> Der Wahrheiten Grund, bar an Welten Linien, [...]

Dem Schreiben

Ohne Moral, der Begrenzung nur fremd, nur der Zeilen an Schrift, an Blättern, gebunden, so ist`s mit dem Schreiben, der [...]

Dem Herzen nur Eines

Man kann sein Herz nun mal nicht zweimal verschenken, man hat ganz simpel nur Eines.   Umso besser … kann [...]

Wer des Schweigens verschuldet

Wer des Schweigens sich verschuldet, ist des Wissens Henker, der Welten Sklave, der Seelen Henker, des Reinen in Würdigkeit verloren. [...]

Lieben um der Träume Willen

Lieben um der Träume Willen und träumen um der Liebe Willen. Denn nur des Geistes Freiheit, des Innerstens Flügel, vermögen [...]

Stehende Bewegung

Suchen wir, die Knospen des Lichtes in der untergehenden Sonne. Suchen wir, den Schatten in ihrem Angesicht, am Zentrum eines [...]

Aufgeben?

Frag mein Herz, ob es den Takt verlieren will. Frag die Seele, ob sie die Flügel bereits verloren hat. Frag [...]

Sucht Liebe Erfüllung

Sucht Liebe, Erfüllung, sich selbst, im Anderen, so können sich sehr wohl Zweie bilden, aber niemals zur Einigkeit verschmilzen.   [...]