Die Frau in Rot

Rot ist ihre Farbe, dem Namen nach. Und wir sinnen noch darüber nach, ob sie damit eher das Blut zeichnen will oder die Liebe. Wir wissen aber, dass wir darauf keine Antwort bekommen werden. Denn wie immer ist es der reine Blick des Betrachtens, der uns gefangen hält. Und so sehr wir auch hinter eine […]

Mit der Zeit …

Wir finden unseren Frieden, wenn wir ihn nicht mehr suchen. Wir üben die Gelassenheit im Laufe der verstreichenden Jahre und erlangen nur das, was wir nicht wussten, dass wir es brauchen. So entdecken wir uns immer weiter in den vorbeiziehenden Jahren. Wir wissen nie was vorher. Manches können wir erahnen und doch tritt es dann […]

Zum Sonntag Morgen

Die stillen Stunden einer Nacht üben sich im langsamen Vergehen. Noch träge vom Trubel einer Nacht und den nachhallenden Möglichkeiten der Träume sinkt auch das Selbst an die Oberfläche der Realität. Findet sich ein, passt sich an und kommt zur Ruhe. Denn die tiefsten Wünsche des Innern, sie schickten uns auf Umwege, auf Abwege. Als […]

Wahrheit & Spiegel

Nicht jede Wahrheit muss hinausposaunt werden. Manchmal reicht es aus, sich ihr im stillen Kämmerlein zu widmen und zu entdecken, wohin sie uns führt. Denn nichts ist härter als die grausame, harte Wahrheit, die uns die Maske herunterreißt und das wahre Angesicht im grellsten Licht präsentiert. Drum übe man sich erst im Angesicht des eigenen […]

Status Quo der Errettung

Wir stagnieren in der Gleichgültigkeit monotoner Beweglichkeit. Suchen, was wir nicht finden können, unbewusst nicht einmal wollen. Drehen uns im Kreise einer wirbelnden Welt. Auf dass wir nicht vermissen, was uns nicht, was wir nicht, finden. So geht es weiter, auf und ab, unabänderlich in die Arme der unbekannten Zukunft. Zurück, so oft wir es […]

Die Theorie der Frage

Eine Frage erst eröffnet uns neue Horizonte. Wenn wir es wagen sie zu stellen, finden wir heraus, welche Möglichkeiten es neben den vordefinierten Wegen noch gibt. Und es mag sein, dass wir im Stellen selber schon an den Grund eines Problems kommen. Im Ausformulieren beschäftigen wir uns mit der Natur einer Sache und können als […]

Die sanfte Schönheit

Für den oberflächlichen Blick, sind ihre Augenlieder geschlossen. Wir aber erkennen, dass sie nur schamhaft, der Sanftheit verschrieben, den nach unten gerichteten Blick verhüllen, vielleicht auch verdecken. In den ersten Gedankenzügen sind wir so nur direkt in die Begebenheiten eingeweiht, die uns nun hier erwarten. Es ist kein Getöse, kein lautes Gebrüll, kein nach Aufmerksamkeit […]

Auf dem Weg…

Wir sind doch alle auf dem Weg zur eigenen Erlösung. Getrieben und verfolgt von den Fratzen der ureigenen Dämonen. Wir suchen nicht das Licht, nein, nur den Kurzweil, der uns friedlich leben lässt. Denn neben all den Pflichten und auch Mühsal verdienen wir dies zu Recht. Und das Schicksal daneben es treibt uns unabänderlich nach […]

Die Braut ohne Bräutigam

Unscheinbar steht sie in Mitten des Waldes. Das sich brechende Licht der untergehenden Sonne tanzt auf ihrem weißen Kleid. Sie ist die Braut ohne Bräutigam. Sie ist bereit das Versprechen für die gemeinsame Ewigkeit abzugeben, alles dafür zu opfern und sich de Zukunft einer Ehe zu widmen. Es ist ihr egal, wer der Ehemann wird. […]

Stille Wasser sind attraktiv [Lyrics] – Julia Engelmann

Ich, ich bin ein Nerd, aber kein schicker Hipster,mehr ein Vieldenker, voll Hirngespensterich surfe auf keiner Mode-Klischee-Retro-Welle ich surfe im Internetsuch Lesebrillengestelle für echte Augen,um Bücher zu lesen und Texte zu schreibenund nicht um Fotos zu schießen und mich bei Facebook zu zeigen Und manchmal hab ich das Gefühl, ich bin anders und alleinkeiner scheint […]

Augenblicke & Menschen

Wir sammeln Menschen in unserem Leben. Augenblicke und seltene Momente. Alles davon zieht an uns vorbei, ohne dass wir es halten können. Menschen kommen und gehen. Wir tauchen in ihre Existenz ein, leben mit ihnen und erleben sie. Bis dass das Leben uns wieder scheidet. Die Umstände, die wir nicht lenken können, uns auf Umwege […]